NO!art + ÜBER UNS + KÜNSTLER + AKTUELL + MANIPULATION + MAIL
Naomi T. Salmon  |  NO!art involvement VOR  WEITER  INDEX
Ausstellung Suche und finde im NO!art-Archiv

NAOMI LOVES THE EAST

Die ifa-Galerie Berlin zeigt in der Reihe "Islamische Welten":
Vom roten Stern zur blauen Kuppel - Kunst und Architektur aus Zentralasien

ifa-Galerie | 10115 Berlin-Mitte | Linienstr. 139/140 | 26.3. – 30.5.2004

Naomi T. Salmon: Islamische Welten, 2002-04, Installation

PRESSEINFORMATION: Die Ausstellung "Vom roten Stern zur blauen Kuppel – Kunst und Architektur aus Zentralasien" ist eine der Ausstellungen der Reihe "Islamische Welten", die sich der Kunst und Kultur der islamischen Welt widmen. Es ist unser Anliegen, den Dialog zwischen der Europäischen und islamischen Welt zu fördern, zu informieren und für mehr gegenseitige Toleranz und Anerkennung zu werben. Die Ausstellung zeigt zeitgenössische Kunst und Architektur aus Zentralasien im Spektrum von Tradition und Moderne und gibt einen Eindruck von den gewaltigen Veränderungen, die sich im vergangenen Jahrzehnt in dieser Region vollzogen haben. Seit der Unabhängigkeit des ehemaligen "sowjetischen Orients" ist eine junge Künstlergeneration herangewachsen, die sich in ihren Arbeiten Fragen der neuen Religiosität sowie der Re-Islamisierung der Gesellschaft und ihren Auswirkungen auf das Leben der Menschen widmet. Fragen der Tradition, Religion, des modernen Lebens und der Emanzipation der Frau stehen im Mittelpunkt der künstlerischen Reflexionen von Künstlerinnen und Künstlern wie Said Atabekov, Zitta Sultanbaeva & Ablikim Akmullaev, Marina Lyubaskina, Galim & Zauresch Madanov, Erbol Meldibekov, Almagul Menlibaeva, Naomi Tereza Salmon sowie Elena & Victor Vorobyev. Sie verwenden Installationen, Fotografien und Videos, mit denen sie ihren Intentionen Ausdruck verleihen.

___________________________________________________________________________________
© http://www.no-art.info/salmon/installation/2002_eastberlin.html